Beraternetworking

6. Oktober 2017
von B Breit
Keine Kommentare

Kostenloser Ratgeber für Eltern von traumatisierten Kindern

Die Bundespsychotherapeutenkammer hat einen Ratgeber „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?“ in mehrenen Sprachen herausgebracht, welcher vor allem auch für Flüchtlingseltern gedacht ist.

Er enthält Ratschläge für Eltern, wie sie Kleinkindern, Vorschulkindern, Schulkindern und Jugendlichen nach traumatischen Ereignissen helfen können. [Link zum Ratgeber]

Inhalt:

Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?

Ratschläge für Eltern, wie sie Kleinkindern, Vorschulkindern, Schulkindern und Jugendlichen
nach traumatischen Ereignissen helfen können.

 

(Visited 14 times, 1 visits today)

5. September 2017
von B Breit
Keine Kommentare

Dokumentationsvorlage: Schweigepflichtentbindung

Als Bestandteil der Dokumentationsvorlage für aufsuchende Gesundheitsfachberufe ist die Schweigepflichtentbindung nun neben Deutsch auch in sieben weiteren Sprachen verfügbar: Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Russisch, Türkisch und Polnisch. 

Sie stellt eine Hilfe für alle Gesundheitsfachkräfte, die in den Frühen Hilfen tätig sind, dar und kann hier heruntergeladen werden.

Die Übersetzungen wurden von Kolleginnen und Kollegen des Familien-Projektes der Stadt Dortmund in Zusammenarbeit mit der Auslandsgesellschaft NRW e.V. vorgenommen und sind qualitätsgesichert.

Ein wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei den Schweigepflichtentbindungen um reine Übersetzungen, die juristischen Erfordernissen Stand halten. Im nächsten Schritt werden diese im Rahmen eines Qualitätsentwicklungsprozesses in Fokusgruppen mit geflüchteten Menschen und Fachkräften überprüft, ggf. werden sich dann noch Änderungen ergeben. Zusätzlich werden Begleitmaterialien für die beiden Zielgruppen entwickelt.

Quelle: Nationales Zentrum frühe Hilfen

(Visited 20 times, 1 visits today)

2. September 2017
von B Breit
Keine Kommentare

Die Familien-Krisenmanager- das Jugendamt

Heute wurde im ARD in der Deutschland-Reportage eine sehr interessante Sendung zum Thema „Die Familien-Krisenmanager“ gebracht.

Das Jugendamt muss häufig als Krisenmanager schnell eingreifen und Kinder von ihren Familien trennen, wenn ihnen dort Gefahr droht oder sie vernachlässigt werden. Wenn die Mitarbeiter des Jugendamts handeln, ist das aber immer eine Gratwanderung.

Und manchmal verändern die Mitarbeiter des Jugendamts mit ihren Entscheidungen grundlegend das Leben von Kindern und Familien.

Denn was sie auch tun, um Kindern in Not zu helfen, schnell sind sie in der Kritik: Oft heißt es, sie kämen zu früh. Aber wenn was passiert, kommt der Vorwurf, sie seien zu spät. Ihre Arbeit verlangt viel Fingerspitzengefühl und Menschenkenntnis, aber auch Toleranz und Durchsetzungsvermögen.

Der Autor Rütger Haarhaus begleitet die Fallmanager des Jugendamts Bad Homburg bei ihrem Ringen um ein gutes Leben für Sorgenkinder zwischen Pflegefamilien und leiblichen Eltern.

Hier können Sie sich den Film in der Mediathek von ARD anschauen:

Quelle: Die Deutschland-Reportage, ARD

 

(Visited 14 times, 1 visits today)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 39 40 41 Next
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 39 40 41 Next
%d Bloggern gefällt das: