Beraternetworking

TV-Tipp: Storyseller – Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt

| Keine Kommentare

================================

Am Mittwoch (16. April 2014) zeigt arte um 22:30 Uhr die Dokumentation »Storyseller – Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt«. Brigitte Kleine, Autorin des TV-Beitrags, porträtiert darin u. a. die deutsche Self-Publisherin Emily Bold.

In der offiziellen Programmbeschreibung von arte heißt es über die Dokumentation:

Amazon, das größte Online-Kaufhaus der Welt, hat in jüngster Zeit durch einen Skandal um Leiharbeiter und fragliche Steuerpraktiken für Schlagzeilen gesorgt. Doch längst stiftet der weltgrößte Online-Buchhändler in der Verlagsproduktion Unruhe. Der Konzern begnügt sich nicht mehr damit, Bücher übers Internet zu verkaufen: Er macht mittlerweile selbst welche. Mit seiner Self-Publishing-Plattform und mit einem neu gegründeten Verlag greift Amazon das alte System der Autoren, Verlage und Buchhändler an. Droht der Buchkultur, wie wir sie kennen, der Kollaps?

Es ist der Traum aller Hobbyautoren: das eigene Werk in den Buchhandlungen sehen. Aber die Ochsentour durch die Verlage ist hart, normalerweise hagelt es Absagen. Mit Hilfe von Amazon kann ihr Traum nun in Erfüllung gehen. Schreiben, hochladen und innerhalb kurzer Zeit werden ihre Bücher hundertfach heruntergeladen, finden sich die Hobbyautoren in Rankings und Bestsellerlisten wieder.

Self-Publishing – mit Amazon ist das Verlegen von Büchern einfach wie nie. Doch übernimmt der Online-Riese nicht die Aufgaben herkömmlicher Verlage: Marketing, Lektorat, Sekretariat – um all das müssen sich die frischgebackenen Self-Publisher selbst kümmern. Das bedeutet nicht selten 70-Stunden-Wochen. Und das Aussterben traditioneller Verlage und Buchhandlungen.

In den USA werden bereits 75 Prozent der gedruckten Bücher von Amazon verkauft, im Handel mit E-Books hat der Konzern auch in Europa ein Monopol. Mit geschickten Angeboten gelingt es ihm zuweilen, die Buchpreisbindung zu umgehen, den letzte Schutzwall der klassischen Buchkultur in Deutschland und Frankreich. Auch hier überflutet Amazon den Markt mit billigen E-Books, seichter Unterhaltungsliteratur – eben mit dem, was die breite Masse anspricht.

Was ist mit den Autoren, deren Bücher keinen Massengeschmack treffen? Was mit den Lesern, die auch jene Bücher brauchen, die unbequem sind, aufwühlend, überraschend? Obwohl sie auf den Verkaufs-Rankings ganz unten stehen? Wird es sie noch geben, wenn ein Player wie Amazon den Vertrieb kontrolliert und dazu die Inhalte?

Die Dokumentation verfolgt die Gewinner und Verlierer dieser radikal neuen Entwicklung.

 

Storyseller – Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt
Produktion: Hessischen Rundfunk 2013/2014. Stereo, HD, 16/9. 52 Minuten.
Sendetermin: Mittwoch, 16. April 2014 um 22:30 Uhr
Wiederholung: Samstag, 03. Mai 2014 um 2:20 Uhr
Online in der Arte-Mediathek Arte+7 abrufbar vom 16.04-23.04.2014

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

(Visited 29 times, 1 visits today)

Autor: B

Systemische Supervisorin und Coach, systemische Therapeutin,

Ich freue mich über einen Kommentar!

%d Bloggern gefällt das: